Informationen zum neuen Coronavirus

Durch die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) ergeben sich für verschiedene Lebensbereiche Konsequenzen. Viele davon betreffen das öffentliche Leben, die Freizeitgestaltung und ebenso den Tourismus. Verordnungen, die sich an den jeweils aktuellen Inzidenzwerten orientieren, regeln, was zur Zeit geht und auch was zur Zeit leider nicht geht. Auch, wenn schöne Dinge wie Urlaub dadurch zeitweise eingrenzt werden, so ist es doch richtig und wichtig, dass wir uns alle an die jeweils gültigen Anordnungen halten. Zum eigenen und zum Wohle aller! Sind touristische Reisen erlaubt, gibt es in der Lübecker Bucht eine Vielzahl von Maßnahmen für sicheres Urlauben an unserer Küste.
Auf dieser Seite teilen wir wichtige und stets aktuelle Informationen mit dir, geben Hinweise zum Urlaub in der Lübecker Bucht in diesen Zeiten, zu offiziellen Erlässen und Verordnungen und versorgen dich mit weiterführenden Links*
Datum der letzten Aktualisierung: 13. Oktober 2021

Kontakte für dich

TOURIST-INFO Lübecker Bucht
Strandallee 134
23683 Scharbeutz
Telefon: +49 4503 7794-100
E-Mail: urlaub@luebecker-bucht-ostsee.de

Bürgerbüro Kreis Ostholstein
Telefon: +49 4521 788-755
E-Mail: buergertelefon-oh@kreis-oh.de

Der aktuelle Stand

Verordnungen des Landes Schleswig-Holstein und Allgemeinverfügungen des Kreises Ostholstein regeln zur Zeit in vielen Bereichen das Verhalten im öffentlichen Raum der Lübecker Bucht. Das betrifft sowohl Teile des privaten Lebens als auch das Arbeitsleben. In Summe sollen alle beschlossenen Maßnahmen die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus verlangsamen.

Es ist nicht immer leicht, in der aktuellen Informationsflut zu wissen, was gerade gilt, zumal die Verordnungen und Allgemeinverfügungen immer nur für einen bestimmten Zeitraum gelten.

Auf dieser Seite möchten wir mit zweierlei Ansatz Klarheit schaffen:
1. Wir haben Fragen aufgenommen, die dieser Tage oft gestellt werden, und diese auf Basis der aktuellen Erlässe, Verordnungen und Verfügungen beantwortet.
2. In einer Download-Box (s.u.) stellen wir alle Informationen ein, die wir von offizieller Seite erhalten. Hier kann der genaue Wortlaut der Verordnungen und Verfügungen nachgelesen werden.

Wenn eine Frage durch diese beiden Ansätze nicht beantwortet wird, stehen unsere Kollegen aus unseren Tourist-Informationen zur telefonischen Auskunft oder auch per E-Mail zur Verfügung. In jedem Falle ist es unser Ziel, mit allen uns vorliegenden Informationen weiterzuhelfen.

Aktuelle Corona-Regeln vom 20.09.2021 bis 14.11.2021:

Die von der Landesregierung Schleswig-Holstein neu beschlossene Corona-Bekämpfungsverordnung mit Wirksamkeit ab 20.09.2021 legt folgende Regeln fest:

  • Einschränkungen in den Bereichen, in denen die 3G-Regel (vollständig Geimpfte, Genesene und negativ Getestete) gilt, werden grundsätzlich aufgehoben.
  • Als vollständig geimpft gelten Personen, die die nötige Anzahl der Einzelimpfungen erhalten haben und deren letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Der Nachweis der vollständigen Impfung erfolgt durch Vorlage der Impfbescheinigung/des Impfpasses.
  • Als genesen gelten Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises sind oder einen positiven PCR-Test vorweisen können, der mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt.
  • Die Corona-Regeln richten sich künftig nach einem Drei-Stufen-Modell (Ampel-System). Die jeweilige Ampelphase ergibt sich aus einer Gesamtbewertung der folgenden drei Kriterien: Inzidenzwert, Hospitalisierungsrate (Neuaufnahmen in den Krankenhäusern) und Impfquote. Die ab dem 20. September 2021 in Schleswig-Holstein gültigen Regeln entsprechen der mittleren (gelben) Stufe.


Alle Stufen des Drei-Stufen-Modells im Überblick:

  • Grün: Keinerlei Einschränkungen.
  • Gelb: Es gilt die 3G-Regel ohne weitere Einschränkungen (keine Kapazitätsbegrenzungen, keine Maskenpflicht). Dies gilt auch für Innenbereiche, beispielsweise Gastronomie, Veranstaltungen, Einrichtungen. Es gibt lediglich eine Maskenempfehlung für die Orte, wo man den Mindestabstand nicht einhalten kann.
  • Rot: Bei Veranstaltungen und Einrichtungen können die Organisatoren entscheiden: Entweder gilt die 3G-Regel und zusätzlich Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen. Oder es gilt die 2G-Regel (nur Geimpfte und Genesene) ohne weitere Auflagen.


D. h. konkret gilt in Schleswig-Holstein vom 20.09.2021 bis zum 14.11.2021:

  • Überall, wo die 3G-Regel gilt, ist ein Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis (maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder 48 Stunden alter PCR-Test) vorzulegen. Zudem müssen Personen ab dem 16. Lebensjahr zusätzlich ihre Identität mit einem Lichtbildausweis nachweisen können, damit überprüft werden kann, dass der Nachweis tatsächlich auf sie ausgestellt ist.
  • Kinder unter sieben Jahren bleiben von den Testpflichten ausgenommen. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden, benötigen auch weiterhin keinen zusätzlichen Testnachweis. Für die Zeit der Herbstferien, in der keine regelmäßige Testung in der Schule stattfindet, gilt, dass die Bescheinigung der Schule nur in Verbindung mit einer Selbstauskunftsbescheinigung der Eltern oder einer Testbescheinigung aus einer anerkannten Teststation gültig ist, die nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Als vollständig geimpft, genesen und negativ getestet gelten nach wie vor nur asymptomatische Personen ohne typische Coronavirus-Symptome.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Metern wird in eine Empfehlung umgewandelt. An privaten Zusammenkünften dürfen unbegrenzt viele vollständig geimpfte oder genesene Personen teilnehmen. Für nicht Immunisierte gilt jedoch eine Obergrenze von 25 Personen innerhalb geschlossener Räume (Kinder unter 14 Jahren werden als Begleitpersonen ihrer Haushaltsangehörigen nicht mitgezählt).
  • Wenn sonstige Regeln der Verordnung greifen, wie die 3G-Regel in der Innengastronomie, gelten die genannten Personenzahlbegrenzungen nicht.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird in den meisten Innenbereichen aufgehoben, wenn dort die 3G-Regel gilt. In Situationen, in denen ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird weiterhin das Tragen von Masken empfohlen.
  • Die bisherige Verpflichtung zur Erfassung der Kontaktdaten in Innenbereichen wird weitgehend aufgehoben (z. B. Veranstaltungen, Gaststätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen).
  • Die Vorgaben zur Einhaltung der 3G-Regel bleiben in Innenbereichen bestehen. Dies betrifft Veranstaltungen und Feste, Innengastronomie, Freizeit- und Kultureinrichtungen (z. B. Museen), körpernahe Dienstleistungen, Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben, Reiseverkehre zu touristischen Zwecken, Einrichtungen zur Sportausübung.
  • Bei Anreise in ein Hotel o. ä. gilt die 3G-Regel. D. h. bei Anreise soll dem Vermieter ein entsprechender Nachweis vorgelegt werden. Die Vorgaben zur wiederholten Testung der Gäste alle 72 Stunden entfallen.
  • Bei Veranstaltungen fallen Beschränkungen weitgehend weg. Sie sind damit innerhalb und außerhalb geschlossener Räume ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und der Maskenpflicht möglich. In Innenbereichen ist zudem die 3G-Regel einzuhalten.
  • Die Vorgaben für den Betrieb von Diskotheken werden unter Einhaltung der 3G-Regel normalisiert. Nicht-immunisierte Teilnehmende müssen maximal 6 Stunden vor Einlass getestet worden sein (ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend).
  • Im Einzelhandel und im öffentlichen Personenverkehr bleiben die Vorgaben zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bestehen, da hier die 3G-Regel nicht greift.

Was bedeutet dies nun aktuell für dich?

Hier findest du Antworten auf oft gestellte Fragen.

Kann ich in der Lübecker Bucht Urlaub machen?

Ja, touristische Übernachtungen (und somit Urlaub) sind überall in Schleswig-Holstein unter Auflagen möglich.

Muss ich mich vor oder während meines Urlaubs testen lassen?

In Beherbergungsbetrieben müssen Gäste bei Anreise einen maximal 48 Stunden alten Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorlegen, der bereits vor Reiseantritt erfolgt sein muss. Weitere Testnachweise müssen dem Vermieter während des Aufenthaltes nicht vorgelegt werden. Geimpfte sowie Genesene benötigen keinen Test; hier reicht die Vorlage des Impf- bzw. Genesenennachweises.
Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres sind von der Testpflicht bei der Nutzung von Angeboten ausgenommen.
Eine Ausnahme gilt ebenso für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzepts regelmäßig getestet werden und dies anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen.

Welche Art von Test muss ich dem Beherbergungsbetrieb vorlegen?

Es kann ein Nachweis über einen Antigen-Schnelltest vorgelegt werden, der zum Beispiel in einer Teststation, in einer Apotheke oder bei einem Arzt gemacht wurde. Der Test muss VOR Reiseantritt erfolgen. Auch ein PCR-Test ist zulässig. Das Testergebnis darf maximal 48 Stunden alt sein.

Falls du in deinem Urlaub einen Schnelltest machen musst/möchtest, findest du auf unserer Schnelltest-Seite eine Übersicht über die lokalen Schnelltest-Zentren.

Welche Kontaktbeschränkungen gelten bei der Unterkunftsbelegung?

Seit dem 20.09.2021 entfallen Kontaktbeschränkungen für Geimpfte, Genesene und Getestete, da bei der Unterkunftsbelegung die 3G-Regel greift.

Muss ich für die Tests etwas bezahlen?

Das Angebot des Bundes für kostenlose Bürgertests endete am 11.10.2021. Seitdem sind die Tests kostenpflichtig. Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung besteht, bleibt die Möglichkeit zum kostenlosen Antigen-Schnelltest erhalten.

Gilt die Testpflicht auch für Kinder?

Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres sind von der Testpflicht bei der Nutzung von Angeboten ausgenommen. D. h. Kinder ab 7 Jahren sind testpflichtig. Eine Ausnahme gilt für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzepts regelmäßig getestet werden und dies anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen. Die Regelungen zur Ausstellung der Schulbescheinigung soll verhindern, dass Kinder in der Schule getestet werden und dann erneut getestet werden müssen. Für die Zeit der Herbstferien, in der keine regelmäßige Testung in der Schule stattfindet, gilt, dass die Bescheinigung der Schule nur in Verbindung mit einer Selbstauskunftsbescheinigung der Eltern oder einer Testbescheinigung aus einer anerkannten Teststation gültig ist, die nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Ich bin vollständig geimpft. Muss ich mich trotzdem testen lassen?

Vollständig Geimpfte (grundsätzlich zwei Impfungen und mindestens 14 Tage Abstand zur zweiten Impfung) und Genesene müssen keinen negativen Test vorlegen. Hier reicht der Impfnachweis durch Vorlage eines Impfausweises oder einer Impfbescheinigung bzw. der Genesenennachweis (positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist). Gäste mit coronatypischen Symptomen müssen sich aber testen lassen.

Gelten für Zweitwohnungsbesitzer und Dauercamper die gleichen Auflagen wie für Urlauber?

Zweitwohnungen, Dauerplätze auf Campingplätzen sowie langfristig gemietete Liegeplätze in Sportboothäfen fallen nicht unter den "touristischen Beherbergungsbetrieb" und sind demnach nicht testpflichtig. Die Kontakt-, Abstands- und Hygieneregeln gelten gleichermaßen für alle.

Gilt die Testpflicht auch für Geschäftsreisende und Reisende zu medizinischen oder zwingenden sozial-ethischen Zwecken?

Für die Gruppe dieser Reisenden gelten die gleichen Regeln wie für Touristen, also auch die Test-/Impf-Nachweispflicht bei Anreise.

Sind die Waschräume auf Campingplätzen geöffnet?

Ja, die Waschräume sind geöffnet. Auch Saunen und Whirlpools können unter Auflagen genutzt werden.

Kann ich für einen Tagesausflug in die Lübecker Bucht kommen?

Tagestourismus ist in Schleswig-Holstein erlaubt.

Gibt es Auflagen, wenn ich meine Zweitwohnung in der Lübecker Bucht nutzen möchte?

Nein, Zweitwohnungseigentümer, Zweitwohnungsbesitzer und Dauermieter dürfen ihre Wohnungen oder Häuser ohne gesonderte Auflagen nutzen. Alle anderen Regelungen (z. B. 3G-Regel in Innenbereichen) gelten für Zweitwohnungsbesitzer wie für alle anderen Gäste auch.

Was muss ich bei einem Restaurantbesuch beachten?

Zu Innenräumen in der Gastronomie haben nur Geimpfte, Genesene und Geteste Zutritt (3G-Regel).

Wo muss ich eine Maske tragen?

Eine Maskenpflicht besteht im Einzelhandel und im ÖPNV. Im öffentlichen Raum besteht in unseren Orten aktuell keine Maskenpflicht. Überall, wo die 3G-Regel greift, wird die Maskenpflicht in eine Maskenempfehlung umgewandelt.

Ist der Einzelhandel in den Orten geöffnet?

Ja. Der Einzelhandel hat geöffnet. In den Innebereichen ist eine Maske zu tragen.

Haben aktuell die Geschäfte sonntags geöffnet?

Ja, du kannst bei uns im Rahmen der Bäderregelung sonntags einkaufen gehen.

Wo kann ich mich vor Ort testen lassen?

Auf unserer Schnelltest-Zentren-Seite findest du eine Übersicht der bestehenden Testzentren mit Adressen, Anmeldungshinweisen und Öffnungszeiten auf einen Blick. Diese Liste aktualisieren wir wöchentlich.

Tourismus-Wegweiser

Der Tourismus-Wegweiser zeigt dir die relevanten Regelungen in Deutschland hinsichtlich Lockerungen und Einschränkungen im Überblick. Als Info-Angebot des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes erklärt dir diese übersichtliche Darstellung in insgesamt 45 Rubriken die aktuelle Lage für Schleswig-Holstein.

Strandticker

Im Strandticker findest du Informationen zur aktuellen Auslastung an unseren Ostseestränden. Hier kannst du noch vor deinem geplanten Strandbesuch auf einen Blick sehen, wo noch Platz für einen entspannten Strandbesuch ist. Auch freie Parkplätze entlang der Küste zwischen Timmendorfer Strand über Scharbeutz bis nach Rettin sind hier einsehbar.

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob Kontakt mit einer infizierten Person bestanden hat und daraus ein Ansteckungsrisiko entstanden sein könnte. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig und sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

Hilfreiche Links zu sachlich fundierten Informationen:

Das neuartige Coronavirus

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) verbreitet sich aktuell auch in Deutschland und in verschiedenen Lebensbereichen ergeben sich hieraus Konsequenzen. Kontaktiere im Verdachtsfall unbedingt deinen Hausarzt oder rufe bei der Ärzte-Hotline unter 116 117 (rund um die Uhr) an - gehe nicht direkt zum Arzt oder ins Krankenhaus. Wissenschaftler vermuten, dass es von der Infektion bis zum Ausbruch der Krankheit bis zu zwei Wochen dauert. Eine gründliche Handhygiene und ein ausreichender Abstand zu kranken Personen helfen, die Verbreitung einzudämmen.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Hotline unter 030 - 346 465 100 für allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet. Weitere verlässliche Fakten zum Virus findest du auf der Website des Robert Koch-Instituts.

* Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht geben.

Mit Umsicht

gesund bleiben