Entspannt ans Meer

Plane deine Anreise an die Lübecker Bucht

Mehr entdecken
ICE

Pönitzer Seenplatte

So urlaubt es sich hier

Moin
vom See

Manchmal ist einem einfach nach was Süßem! Klar, die salzigen Wellen der Ostsee sind großartig, aber es gibt eine Süßwasser-Alternative in der Lübecker Bucht, die du unbedingt kennenlernen solltest. Drei traumschöne Binnengewässer gibt es im Hinterland von Scharbeutz: Der Kleine und der Große Pönitzer See sowie der Taschensee. Inmitten idyllischer Natur bieten sie eine prima Abwechslung zum quirligen Strandleben und bieten jede Menge Raum für tolle Radtouren, Bade- und Angel-Erlebnisse.

Schilf am See
Luftaufnahme vom Pönitzer See mit Badesteg

Still ruht der See

… und das ist besonders für jüngere Schwimmer und Wasser-Plantscher ganz prima, denn wenn man noch klein ist, können einem die Meereswellen auch mal über den Kopf wachsen. Darum ist der große Pönitzer See mit seinen zwei Badestellen bei den einheimischen Familien mit kleineren Kindern auch ein Geheimtipp. Bei der Badeanstalt Klingberg geben die Rettungsschwimmer der DLRG auf dich Acht und außerhalb des Wassers machst du es dir auf der Wiese mit dem Handtuch gemütlich. Für den kleinen Hunger gibt es das Café Klingberg, das direkt an die Badewiese angrenzt und wo du dich mit Snacks versorgen kannst. Direkt beim Haus des Gastes findest du den zweiten Badezugang zum See; der ist zwar nicht DLRG-bewacht, aber eine große Wiese gibt's auch hier und sogar noch ein wenig mehr Freiraum.

Lieblings-Sonnenuntergangsspot

Wir verraten dir jetzt etwas: den allerschönsten Sonnenuntergangsspot der Lübecker Bucht findest du am Großen Pönitzer See. Du spazierst erst ein Stück den Pfad rund um den See herum. Dort, wo du die umgefallenen Baumstämme findest, machst du, wenn die Sonne den Tag verabschiedet, eine Rast und bewunderst diesen einzigartigen Moment.

Rund um
Pönitz.

Jungs springen vom Badesteg in den See

Süß statt salzig

Einmal großen Anlauf nehmen und dann ab ins kühle Nass! Es muss nicht immer Meer sein, wenn du an der Lübecker Bucht bist. Am Großen Pänitzer See fühlen sich besonders Familien mit kleinen Kindern pudelwohl und genießen die Süßwasserperle inmitten idyllischer Natur.

Geheimtipp SUP-Sonnenuntergang

Jeder Tag im Urlaub sollte wunderschön sein … und auch wundervoll enden. Darum begib' dich zum Sonnenuntergang an den Großen Pönitzer See und schau' zu, wie die Sonne hier im sanften Seewasser versinkt. Du stehst dabei bestenfalls auf einem SUP Board und genießt bei unserer speziellen SUP Sundowner Tour, wie die Natur sich langsam zur Ruhe begibt.

Dreh‘ deine Runde

So ein See ist ja eine runde Sache. Der Anfang ist gleichzeitig das Ende und jede Stelle des Weges ist einmalig. Bei einer Wander- oder einer Radtour kannst du dieses Natur-Kleinod im Binnenland genießen - und das solltest du auch tun. Einfach, weil es so schön ist. Du kannst dich hierfür auf eigene Faust aufmachen oder du suchst dir dazu unseren entsprechenden Touren-Tipp heraus.

Lokale Leckereien

Was du von der Pönitzer Seenplatte erwartest, findest du dort auch: Ruhe und idyllische Natur. Was dich eventuell überrascht, ist die kulinarische Landschaft, die dort ebenfalls auf dich wartet. Raffinierte Gerichte, richtig gute Hausmannskost, regionale Speisen und saisonale Zutaten werden hier für dich frisch zubereitet und in schönem, freundlich-familiärem Rahmen serviert.

Gastronomie abseits von Trubel und Sandkörnern

Ganz ehrlich: wenn du dich im Urlaub nicht verwöhnst, wann und wo denn dann bitteschön? Verbringst du in der Lübecker Bucht die schönste Zeit des Jahres (deinen Urlaub), dann sollte auf deiner Ich-lass-es-mir-mal-so-richtig-gut-gehen-Agenda auf jeden Fall mindestens ein kulinarischer Ausflug ins Binnenland stehen. Hier verwöhnen dich Landgasthöfe mit feinster Hausmannskost, eine denkmalgeschützte Mühle öffnet ihren exquisiten Weinkeller für dich und raffinierte Speisekarten bieten dir in familiärer Atmosphäre saisonal wechselnde Gerichte an. Und während über den Strand der dezente, obligatorische Pommes-Duft zieht, bestellst du nach einem feinen Binnenland-Dinner einen doppelten Espresso und genießt die friedliche Abendstimmung am See.

Entdeckung des Tages

Ein unschlagbarer Vorteil vom Urlaub gegenüber dem Alltag ist ja, dass man ständig was Neues kennenlernt, dass man auf Entdeckungstour gehen kann und die Urlaubsregion ganz persönlich für sich erobert. Wenn du dich in Pönitz und Umgebung aufmachst, kannst du eine wahnsinnig tolle Töpferei in einem alten Bahnhof entdecken, in der kleinen Waldschänke besuchst du kleine Kultur-Events, in Gleschendorf findest du eine ur-ur-uralte Feldsteinkriche (kaum zu glauben: ihr massiver Feldsteinturm wurde 1259 erstmals erwähnt), im Regionalmuseum gibt es Fundstücke, die sogar noch älter sind als der Gleschendorf‘sche Kirchturm und der neue Gewässerlehrpfad in Gleschendorf entführt dich auf eine Reise durch die Welt des Wassers mit Wassermühle, Pumpstation und einem Rückblick in die Eiszeit.

Im Urlaub
wohnen.

Schick und tiny, lässiges Camping oder schöne Ferienwohnungen und -häuser - es gibt ja kein richtig oder falsch, es gibt nur deine persönliche Wahl. Also, schau' mal, was dich anspricht, schnapp's dir und dann schlaf' schön.

Schön, schöner, anders

Wahrscheinlich sind der Strand und die Ostsee DER Grund, warum du in der Lübecker Bucht Urlaub machst. Der Strand ist der Star, die Ostsee die Sternchen und das Binnenland rund um die Pönitzer Seenplatte ist der hidden champion - so sieht’s aus. Du hast Glück: da die Lübecker Bucht die Bucht der kurzen Wege ist, kannst du in deinem Urlaub alles haben! Auf schönen Radtouren erfährst du, wie es im Nachbarort aussieht, bei ausgedehnten Strandspaziergängen gönnst du dir ein großes Eis im Schwesterbad nebenan und auf idyllischen Wanderrouten erkundest du den meeresbrisigen Küstenstreifen und das gründuftende Binnenland. Was uns immer wieder auffällt und dir bei deinen Entdeckungstouren bestimmt auch: jeder Ort hier ist ein kleiner Mikrokosmos und hat sein ganz eigenes Flair - von lässig lebendig über ruhig und idyllisch bis hin zu cool und wassersportlich oder hafenstädtisch-maritim. Schau‘ dich um, sonst verpasst du was (Schönes)!

Lübecker Bucht

... grüner wird's nicht