Der Strandticker in der Lübecker Bucht

Jeden Sommer zieht es viele Menschen an unsere schöne Ostseeküste. In diesem Sommer stellt die Beliebtheit unserer Region einige Strandabschnitte vor eine Herausforderung: wird es an einem Abschnitt zu voll, kann der erforderliche Mindestabstand am Strand nicht mehr richtig eingehalten werden. Damit ihr dennoch euren unbeschwerten Urlaub oder Tagesausflug bei uns genießen könnt, haben wir den Strandticker entwickelt.

Deine digitale Strandampel

Im Strandticker findest du Informationen zur aktuellen Auslastung an den Ostseestränden der Orte Timmendorfer Strand, Niendorf, Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf und Neustadt in Holstein mit Pelzerhaken und Rettin. Mit einem einfach verständlichen Ampelsystem wird farblich dargestellt, in welchen Orten ein Strandzugang uneingeschränkt, nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr möglich ist. So kannst du bereits vor deiner Anreise zu uns von zuhause prüfen, wo du deinen entspannten Strandplatz finden kannst.

Klicke auf www.strandticker.de >> du wirst automatisch weitergeleitet in den Lübecker Bucht Guide*. Hier findest du die Abbildung der Strandampeln der einzelnen Strandbereiche und du siehst auf einen Blick, wo freie Plätze zu finden sind.

* Der Lübecker Bucht Guide wurde in Zusammenarbeit mit hmmh multimediahaus AG entwickelt und umgesetzt.

Wie funktioniert der Strandticker?

Wenn perfektes Strandwetter, Wochenendtage oder Ferienzeiten aufeinander treffen, haben viele Sonnenanbeter die gleiche Idee: ab ans Meer. Dabei variieren die Gegebenheiten der Orte in der Lübecker Bucht stark. Da kann es sein, dass ein Strandbereich wegen ausgereizter Kapazität in der aktuellen Zeit kurzfristig gesperrt wird, am anderen jedoch - einige Strandzugänge weiter - ist die Liegelage noch sehr entspannt. Der Strandticker sagt dir wo!

Mit einer einfachen Darstellung im "Ampelformat" bezogen auf einzelne Strandbereiche in unseren Orten siehst du mit nur einem Blick, wohin sich die Tagesreise aktuell lohnt und wo es eventuell eng sein könnte. Zeigt die Ampel in einem Abschnitt rot, dann steuere bitte gezielt einen anderen grünen Abschnitt an.

Mit den verlinkten Strandplänen findest du dich schnell vor Ort zurecht und siehst genau, wo sich welcher Strandzugang befindet.

An einigen Strandzugängen dienen Strandsensoren als Informationsquelle für die Ampelschaltung, die mit Lichtmesstechnik die Personenzahl in Echtzeit erfassen und in den digitalen Strandticker übermitteln, der dadurch alle 10 Mnuten automatisch aktualisiert wird. Dies ist im Strandticker dann mit "Datenerfassung: automatisch" gekennzeichnet. Die Sensoren arbeiten ähnlich wie ein Bewegungsmelder und machen keine Fotos von erkennbaren Personen.

An den Zugängen ohne Sensor melden uns lokale Strandkorbvermieter mehrmals am Tag, wie sich die Kapazitätsauslastung an ihren Strandabschnitten darstellt. Mit oft Jahrzehnte langer Erfahrung können sie zudem treffsichere Prognosen abgeben, wie sich das Besucheraufkommen innerhalb des jeweiligen Tages entwickeln wird. Diese Informationen werden von uns in den Strandticker eingepflegt und hier bis zu vier Mal pro Tag aktualisiert. Die Abschnitte, die so erfasst werden, sind im Strandticker mit "Datenerfassung: manuell" vermerkt.

Was du sonst noch zum Strandticker wissen möchtest:

Neue Dinge werfen neue Fragen auf. Hier findest du Antworten auf oft gestellte Fragen zum Strandticker.

Für wen gilt die Strandampel im Strandticker?

Die Empfehlungen im Strandticker gelten für jeden, also für Urlaubsgäste, Tagestouristen und Einheimische gleichermaßen.

Wozu brauche ich den Strandticker/die Strandampel?

An einigen Tagen im Jahr kommt es vor, dass vereinzelte Strandzugänge wegen Überfüllung kurzfristig geschlossen werden müssen. Dies verschärft sich mit den aktuellen Abstandsregeln. Damit du als Urlaubs- oder Tagesgast rechtzeitig und bestenfalls noch vor deiner (Tages-)Anreise zu uns einsehen kannst, wo freie Kapazitäten am Strand vorherrschen, wurde der Strandticker mit der digitalen Strandampel eingerichtet. So hast du die Chance, dir einen noch freien Strand auszusuchen und diesen direkt anzusteuern.

Wo gilt der Strandticker bzw. die Strandampel?

Auf www.strandticker.de findest du die Darstellung der Strandampeln für alle Strandzugänge der Orte Niendorf, Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt in Holstein mit Pelzerhaken und Rettin.

Was bedeuten die Farben im Strandticker?

Die Farben der Strandampel im Strandticker bedeuten:
rot - der Strand ist voll
gelb - wenige Plätze vorhanden bzw. einzelne Abschnitte gesperrt
grün - der Strand ist frei

An welchen Strandabschnitten wird die Auslastung mit Bewegungssensoren gemessen und wie?

Bewegungssensoren - auch Lasersensoren genannt - messen, wie viele Menschen an den Strand gehen. Diese sind vorerst nur an den Zugängen zum Scharbeutzer Strand an den Strandzugängen 9 bis 29 installiert. Das System funktioniert im Prinzip wie eine Lichtschranke und kann erfassen, ob die Strandbesucher vom Strandzugang aus nach links oder rechts gehen. Diese Zahlen werden ausgewertet und automatisch an den Strandticker übermittelt und als Strandampel dargestellt.

Was genau messen die Sensoren und ist das DSGVO-konform?

Die Sensoren an den Strandzugängen erfassen durch an Masten montierte Kameras fotografisch die Auslastung am Strand, ohne Personen abzubilden. Eine Gesichtserkennung oder die Registrierung anderer Merkmale findet nicht statt. Durch diese anonymisierte Darstellung der Personenanzahl werden die aktuellen Besucherdaten erhoben und in Form des Strandtickers zur Verfügung gestellt.

Wie werden die Strandabschnitte im Strandticker dargestellt?

Wir haben unsere Strände in einzelne Abschnitte eingeteilt, die jeweils mehrere Strandzugänge haben. Da eine nötige Sperrung meist nur kurzfristig und nur für bestimmte Strandzugänge gilt, stellen wir einzelne Strandabschnitte im Strandticker dar. Für den besseren Überblick über die einzelnen Strandzugänge, haben wir dir im Ticker die jeweiligen Strandpläne verlinkt. Außerdem hilft dir die integrierte Kartenansicht samt Parkplatzkapazitätsanzeige bei der Orientierung.

Ich habe einen Strandkorb gemietet. Darf ich dann an den Strand?

Ja. Die Anmietung eines Strandkorbs (tageweise oder länger) berechtigt zum garantierten Zugang zum entsprechenden Strandabschnitt.

Wenn ich einen Platz am Strand habe und diesen kurz verlassen muss: komme ich dann auch bei roter Ampel wieder zurück zu meinem Platz?

Ja. Durch Vorzeigen der Tageskurkarte bzw. Ostseecard und nach kurzer Abstimmung mit dem zuständigen Strandkorbvermieter vor Ort ist dies kein Problem.

Wird es richtige Ampeln an den Strandzugängen geben?

Vorerst ist die Information durch die Ampelsymbolik nur digital im Strandticker auf www.strandticker.de vorgesehen.

Ich habe keinen Internetzugang bzw. kein Smartphone. Wie informiere ich mich über die aktuelle Strandauslastung?

Unsere Urlaubsexperten in unseren Tourist-Informationen stehen dir gern für eine telefonische Auskunft unter 04503 / 7794-100 zur Verfügung.

Strandabschnitte in der Übersicht

Nun weißt du, wie unser Strandticker freie Kapazitäten am Strand anzeigt. Damit du ganz genau sehen kannst, um welche Strandabschnitte es sich handelt, findest du hier die Übersichtspläne für Timmendorfer Strand bis Rettin von Süd nach Nord.

Hier wird dir geholfen

Unser Strandticker bietet dir als Strandbesucher den Vorteil, dass du schon im Vorwege eine Orientierung bekommst, in welchem Ort der Zugang zum Strand noch gut möglich ist. Auch die Anfahrts- und Parksituation in den Orten wird so entspannter für Urlauber und Tagesgäste. Falls du keinen Zugang zum Internet hast, kannst du für eine Strand-Info auch gern bei unseren Kolleginnen in den Tourist-Informationen anrufen. Sie sind unsere Experten vor Ort und stehen dir in allen Strandangelegenheiten mit Rat und Tat zur Seite.

TOURIST-INFO
Lübecker Bucht

Strandallee 134
23683 Scharbeutz

Telefon: +49 4503 7794-100
Fax: +49 4503 7794-200
E-Mail: urlaub@luebecker-bucht-ostsee.de

Strandurlaub entspannt genießen

... wenn man weiß wo