Künstlerische Wanderung

Diese 8 Kilometer lange Rundtour zeigt an 15 Stationen Gemälde ortsansässiger Künstler. Jedes Gemälde wird erläutert. Diese Erklärung erhältst du, indem du den QR-Code auf den Tafeln mit dem Smartphone einscannst. Betrachte eindrucksvolle Kunstwerke und lausche der Erläuterung des Gemäldes. Die leicht zu bewandernde Rundtour startet an der Kreuzung der Professor-Haas-Straße und Am Seehof und dauert ungefähr 2 Stunden und 30 Minuten.

Was dich auf dieser Wanderung erwartet

Von der Schmidt-Rottluff-Allee verläuft die Rundtour zunächst durch den Sierksdorfer Ortskern und schon bald bist du umgeben von Wiesen und Feldern. Anschließend führt dich diese Wanderung an die Strandpromenade von Sierksdorf, an der sich weitere Informationstafeln und Gemälde. An der Promenade geht es vorbei an den traditionellen Fischerhütten und dem Fischerplatz, an dem Sitzmöglichkeiten zu einer Pause einladen. Von der Promenade führt die Wanderung wieder durch den Ortskern. Auf deinem Weg läufst du erneut an der Schmidt-Rottluff-Allee vorbei, welche nach dem Maler Karl Schmidt-Rottluff und seinem Kunstwerk „Seehofallee in Sierksdorf“ benannt ist. Weiter geht es durch das Wohngebiet und über einen Schotterweg, der zu der Pfingstbeekpromenade führt. Hier kannst du eine Pause einlegen und dich bei den ansässigen Gastronomen stärken. Die Pfingstbeekpromenade ist am Ferienpark von Sierksdorf gelegen.

Hier findest du die Tour zum Nachlaufen

Von der Kunstwanderung zum Panorama-Ausblick

Genieße einen herrlichen Ausblick während der Panoramawanderung von Rettin nach Grömitz. Du wanderst auf der Hintour oberhalb der Steilküste und kannst auf dem Rückweg mit den Füßen im Sand spazieren. In Grömitz kannst du dir im Yachthafen die Boote anschauen und dort auch für eine Pause einkehren. Ein Erinnerungsfoto dieser Wanderung nimmst du am besten am XXL-Bilderrahmen auf.

TOURIST-INFO
Lübecker Bucht

Strandallee 134
23683 Scharbeutz

Telefon: +49 4503 7794-100
Fax: +49 4503 7794-200
E-Mail: urlaub@luebecker-bucht-ostsee.de

Wandern

... macht schlau