BFAF

Filmkultur im echten Norden

Beim Baltic Film Art Festival 2019 ging es den Sommer raus an die Küste und ins Binnenland der Region. So wurden 10 der fast 100 eingereichten Filme den Sommer hinweg an den unterschiedlichsten Orten gezeigt. Das Publikum konnte die Filme am Strandkino erleben, in Hotels, in lokalen Veranstaltungsräumen, Bücherhallen oder auf einem lokalen kleinen Flugplatz.

Filmreif feiern in der Lübecker Bucht! 

Am 23. November 2019 fand das Baltic Film Art Festival bei der Preisverleihung im ARBOREA RESORT in Neustadt in Holstein seinen krönenden Abschluss: die besten drei Filme des 3. Baltic Film Art Festivals zum Motto „Komödie, Humor, Satire und Unterhaltung“ wurden ausgezeichnet und ein Publikumspreis, der Jury Unlimited-Award sowie ein Schüler- und Studentenpreis vergeben. Geladene Gäste und zahlreiche Filminteressierte konnten dem Abend bei Fingerfood und jazzigen Klängen der Band LILIAN GOLD beiwohnen.

Gegründet wurde das Festival vor 3 Jahren von Dietmar Baum in Zusammenarbeit mit der Tourismus Agentur Lübecker Bucht. In diesem Jahr gab es eine komplette Überarbeitung des Konzepts und so wurden die Filme in diesem Jahr nicht nur einmal gezeigt, sondern die Filmrolle den Sommer lang diversen Spielorten zur Verfügung gestellt.
Beim 3. Baltic Film Art Festival wurde jungen Filmschaffenden aus nah und fern eine Plattform geboten, ihre Arbeiten zu präsentieren, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, ihr Netzwerk zu erweitern und vor allem Spaß in einer der schönsten Küstenregionen Deutschlands zu haben. In diesem Jahr wurde geschmunzelt, gegrölt und gegackert, denn das diesjährige Festival-Motto lautete "Komödie, Humor, Satire und Unterhaltung". 

Der Kurator - Dietmar Baum

Dietmar Baum ist Kurator des Festivals und übernimmt als versierter Kulturschaffender die künstlerische Leitung.

Lebens- und Bildkunst sind die Grundpfeiler von Dietmar Baum, der die schöne Lübecker Bucht zu seiner Wahlheimat erkoren hat. Der Konzeptioner, Fotograf und Autor widmet sich seit nahezu 30 Jahren weltweit und sehr erfolgreich der Kunst und Gestaltung in vielfältigen Formen. Jedem einzelnen Projekt verleiht er seine künstlerische Note. Sein Schaffen findet national und international hohen Anklang.

Seine Werke begleiteten das Schleswig-Holsteiner Musikfestival und gipfelten in der Veröffentlichung des Aufsehen erregenden Bildbandes “ART ARKTIS”, erschienen im renommierten Verlag teNeues. Seine Werke finden sich in Galerien und Austellungen, unter anderem auf dem HORIZONTE FOTOfestival/Zingst und zahlreichen Veröffentlichungen in Print und TV. Dietmar Baum durfte schon früh, bedingt durch seinen Beruf, hinter die Kulissen des Films schauen. Baum kommt ursprünglich aus der Kommunikationsbranche, wo er als Konzeptioner und Art Director tätig war.

Piraten Comic Geschichte

Die Jury

Alle Einsendungen wurden von einer fachkundigen Jury gesichtet. Das kompetente Team wählte aus fast 100 Einsendungen die besten 10 Filme aus, die den Sommer über gezeigt wurden.

Die Jury Mitglieder

Nicole Borchert

Nicole Borchert

Eine Hamburger Deern, durch und durch – das ist Nicole Borchert. Sie liebt den Hafen, Ebbe und Flut und die Vielfalt, die unsere wunderschöne norddeutsche Landschaft zu bieten hat. Während ihrer langjährigen Tätigkeit in der Medienbranche, u. a. als freie Redakteurin des NDR-Fernsehen in der Unterhaltung hat sie mit Menschen jeglicher Couleur und mit verschiedenen kulturellen Hintergründen zusammengearbeitet.

Unvoreingenommen und mit großer Offenheit auf andere zuzugehen, war für sie schon immer selbstverständlich. Kunst als wesentlichste Ausdrucksform von Gedanken und Gefühlen ist für die Journalistin alles, was sie bewegt, ihren Horizont erweitert und nachhaltig fasziniert. Bleibt nur noch zu sagen: Film ahoi!

Die Jury Mitglieder

Matthias Schmidt

Matthias Schmidt

Matthias Schmidt war selbst bereits 1984 Preisträger beim Landesvideopreis Rheinland-Pfalz. Seit 1988 ist er als Autor bei der Fachzeitschrift "Videofilmen" tätig und hat als Produzent und Regisseur bereits in den 80igern Musikvideos und Filme produziert. Unter anderem ist er Autor der Filme "Zur Hölle mit dem Teufel" und "Ein einsamer Mann namens Schäfer".

Den Durchbruch erreichte Matthias Schmidt als RTL Marketingdirektor mit der Auszeichnung des Promax Gold Awards für die Sendung "Domino Day". Danach hat er als Marketingexperte für "Pixelpark" das Projekt "Sportgate" geleitet und den Launch von "Bravo.de" begleitet. 2006 war Matthias als Ehrmann Marketingdirektor maßgeblich für die Werbespotproduktion "Farmer" mit Leo Burnett in Moskau verantwortlich. Seit 2010 ist er Dozent für "Audiovisuelle Praxis" an der RFH Köln. 2012 startete er den Musiksender NEX1 und 2016 sorgte er für die nationale Übertragung der Miss Germany Wahl via Regional TV Network.

Die Jury Mitglieder

Manfred Witt

Manfred Witt

Vielseitig, jedoch nicht sprunghaft - so lesen sich die beruflichen Stationen des Hamburgers Manfred Witt.
Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften begann er nicht etwa eine Karriere in einem Wirtschaftsunternehmen, sondern landete für vier Jahre als Regieassisitent und Co-Dramaturg am Theater. Eher zufällig führte ihn sein Weg zum Norddeutschen Rundfunk, wo er mehr als 30 Jahre lang unterschiedliche Aufgaben wahrnahm.
Von der Rollenbesetzung vieler NDR-Tatorte und Spielfilme über die Redaktionsarbeit in der NDR Talk Show zog es ihn in die TV-Unterhaltung, wo er für Musik, Show und Unterhaltungsserien wie z.B. "Wunderschöner Norden" oder "Inas Norden" (mit Ina Müller) redaktionell zuständig war. Eine internationale Herausforderung war seine Funktion als deutscher Delegationsleiter für den Eurovision Song Contest, für ihn die spannendste
Zeit in seinem Fernsehleben. Ganz regional und bodenständig dagegen waren die TV-Aufzeichnungen aus dem Hamburger Ohnsorg Theater,  die er betreute.

Die Jury Mitglieder

Dietmar Baum

Dietmar Baum

Lebens- und Bildkunst sind die Grundpfeiler von Dietmar Baum, der die schöne Lübecker Bucht zu seiner Wahlheimat erkoren hat. Der Konzeptioner, Fotograf und Autor widmet sich seit nahezu 30 Jahren weltweit und sehr erfolgreich der Kunst und Gestaltung in vielfältigen Formen. Jedem einzelnen Projekt verleiht er seine künstlerische Note. Sein Schaffen findet national und international hohen Anklang. Seine Werke begleiteten das Schleswig-Holsteiner Musikfestival und gipfelten in der Veröffentlichung des Aufsehen erregenden Bildbandes “ART ARKTIS”, erschienen im renommierten Verlag teNeues. Seine Werke finden sich in Galerien und Austellungen, unter anderem auf dem HORIZONTE FOTOfestival/Zingst und zahlreichen Veröffentlichungen in Print und Tv. Dietmar Baum durfte schon früh, bedingt durch seinen Beruf, hinter die Kulissen des Films schauen. Baum kommt ursprünglich aus der Kommunikationsbranche, wo er als Konzeptioner und Art Director tätig war.

Baltic Film Art Festival Awards

Anders als in den beiden Vorjahren, entscheidet 2019 das Publikum welches Team mit seinem Beitrag den 1. Baltic Film Art Festival Award bekommt. Nachdem alle Abstimmungszettel der zahlreichen Zuschauer ausgezählt wurden und die Jury ihre Favoriten bestimmt hat, wird am 23. November 2019 die Preisverleihung mit anschließender Party in Neustadt/ Holstein stattfinden und dann heißt es wieder "... and the winner is".

1. Baltic Film Art Festival Award/ Publikumspreis: 1500 € in Sach-und Geldwerten
2. Baltic Film Art Festival Award/ Jury Unlimited: 1000 € in Sach- und Geldwerten
3. Baltic Film Art Festival Award/ Schüler- und Studentenförderung: 500 € in Sach- und Geldwerten

Sollte jemand der Gewinner nicht anwesend sein, geht der Preis an den nächst dotierten. Markiert euch also bereits jetzt den 23. November 2019 und seid dabei, um zu feiern, andere Filmemacher kennenzulernen und die prämierten Filme noch einmal zu sehen!

Und das sind die Preisträger 2019 ...

Aus über 100 eingereichten Filmen nominierte die 3-köpfige Jury unter der Leitung von Kurator Dietmar Baum, jeweils 3 Werke pro Kategorie für den besten Film. Bei der Preisverleihung am Samstagabend erhielten die jeweiligen Kategorie-Gewinner den eigens für das Festival kreierten Baltic Film Award.

And the Baltic Film Award goes to...

Preisträger Schüler-und Studentenpreis | "L' Aria del Moscerino" | Weitere Informationen »

L' Aria del Moscerino

Ein qualitativ hochwertiger Animationsfilm, in dem eine winzige Fruchtfliege mit einem Schlag aus dem Leben gerissen wird. Doch sie trotzt dem Tod auf ganz eigene Art und Weise, begleitetet von original für den Film komponierten Opernarien, die diese Tragik unterstreichen.

Regie: Lukas von Berg
Produzent: Oliver Krause
Komponist: Leonard Küßner

Preisträger Jury Unlimited Preis | "Rude Boys" | Weitere Informationen »

Rude Boys

Murat hat versucht es ihm auszureden, doch Adam wird nicht von seiner Idee ablassen: Er will beim Triathlon mitmachen und das, obwohl er echt nicht so die Sportskanone ist. Er ist eher so der Hänger. Murat soll ihn hinfahren aber der Tag beginnt nicht so, wie die beiden es abgemacht hatten... Based on a true story!

Regie: Ken Hagen Takenaka
Drehbuch: Ken Hagen- Takenaka, Murat Arslan, Maiko Wall- Nishikawa
Darsteller: Murat Arslan und Adam Bousdoukos

Preisträger Publikumspreis | "L' Aria del Moscerino" | Weitere Informationen »

L' Aria del Moscerino

Ein qualitativ hochwertiger Animationsfilm, in dem eine winzige Fruchtfliege mit einem Schlag aus dem Leben gerissen wird. Doch sie trotzt dem Tod auf ganz eigene Art und Weise, begleitetet von original für den Film komponierten Opernarien, die diese Tragik unterstreichen.

Regie: Lukas von Berg
Produzent: Oliver Krause
Komponist: Leonard Küßner

Deine Ansprechpartner

Kurator

Dietmar Baum - Kurator

Dietmar Baum
Künstlerische Leitung

 

Tel: +49 171 9988200
E-Mail: kultur@luebecker-bucht-ostsee.de

Pressekontakt

Doris Wilmer-Huperz - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Doris Wilmer-Huperz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Tel: +49 4503 7794-112
E-Mail: dwilmer-huperz@luebecker-bucht-ostsee.de